Konzertreihe:Ein Abschied zum Neuanfang

Auryn Quartett

Aufhören, wenn es am schönsten ist: Das renommierte "Auryn Quartett" spielt zum Abschied.

(Foto: Manfred Esser/oh)

Der Kulturverein Zorneding-Baldham bietet wieder hochkarätige Kammer- und Klavierkonzerte. Die Jubiläumssaison beginnt am Sonntag mit einem der letzten Auftritte des "Auryn Quartetts"

Von Anja Blum

Wer in diesen besonderen Zeiten eine Veranstaltungsreihe plant, braucht vor allem vier Dinge reichlich: Engagement, Geduld, Flexibilität und Optimismus. Doch dem Kulturverein Zorneding-Baldham mangelt es daran glücklicherweise nicht - so dass seiner neuen Konzertsaison, zumindest momentan, nichts im Wege steht. Alles andere wäre auch höchst bedauerlich, schließlich feiert der Verein nun die vierzigste Ausgabe seines Kammermusikzyklus'. "Gemeinsam können wir auf viele beeindruckende und außergewöhnliche Konzerterlebnisse zurückblicken", schreibt der künstlerische Leiter des Vereins und Ebersberger Pianist Oliver Triendl in seinem Vorwort zum neuen Programm. Und lässt sogleich einen Appell folgen: "Lassen Sie sich von der Vielfalt der verschiedenen Epochen begeistern und bleiben Sie neugierig!"

Ja, der Kulturverein hat Konzerte geplant und sogar einen Flyer gedruckt - was nach den Erfahrungen der vergangenen Saison umso erstaunlicher ist. Diese Spielzeit nämlich gestaltete sich fast gänzlich anders als geplant und in der Broschüre veröffentlicht: Nach nur wenigen regulären Konzerten musste der Kulturbetrieb im November leider wieder eingestellt werden. Doch der Zornedinger Verein ließ sich nicht unterkriegen, sondern stellte spontan ein "Sommerfestival" auf die Beine: fünf Konzerte von Juni bis August - deren großer Erfolg beweise, "wie hungrig das Publikum auf Livemusik ist und wie unverzichtbar das unmittelbare Erleben von Klängen und die direkte Auseinandersetzung mit Musik sind", so Triendl. Jedenfalls danke er dem Publikum sehr für sein Mitgehen, sein Verständnis und seine Treue. Nun hat er als Intendant also wieder ein inspirierendes Programm zusammengestellt: Namhafte Künstler und international bekannte Ensembles bieten ein breit gefächertes, anregendes Kaleidoskop aus Musik vom 16. Jahrhundert bis in die heutige Zeit. Insgesamt finden sieben Konzerte im Kammermusikzyklus sowie fünf Konzerte im Klavierzyklus statt.

Saisonauftakt des Kammermusikzyklus ist bereits am kommenden Sonntag, 26. September, und zwar mit einem Highlight: Das Auryn Quartett wird eines seiner letzten Konzerte im Zornedinger Martinstadl geben, denn die vier Musiker haben beschlossen, auf dem Zenit ihrer Meisterschaft das Quartett demnächst aufzulösen. "Eigentlich liegt es mir fern, aus den vielen wunderbaren Kollegen jemanden herauszuheben", schreibt Triendl, "diesmal möchte ich allerdings gerne eine kleine Ausnahme machen: Die Karriere des Auryn Quartetts ist einmalig - die Tatsache, dass die vier Herren seit 40 Jahren in unveränderter Besetzung zusammen musizieren, einzigartig." Auf dem Programm stehen drei berühmte Werke, um die sich teils kuriose Anekdoten ranken: Haydns "Rasiermesser-Quartett", Mozarts Streichquartett in d-Moll, das wohl teilweise während einer Geburt komponierte wurde, sowie das brillante Streichquartett in D-Dur von Mendelssohn Bartholdy. Gespielt wird um 17 Uhr und 19.30 Uhr.

Es folgt am Sonntag, 31. Oktober, ein wienerisch geprägtes Programm mit vier internationalen Solisten. In der Besetzung für Klavier und drei Streicher erklingen Werke von Mahler und Brahms sowie eine Uraufführung eines Werkes von Richard Dünser. Am Sonntag, 5. Dezember, können die Konzertbesucher einen Klavierabend mit der international gefeierten Virtuosin Lilya Zilberstein erleben. Eines der gefragtesten Streichquartette der jüngeren Generation, das Bennewitz Quartett, führt am Sonntag, 23. Januar, zusammen mit der ägyptisch-französischen Bratschistin Sindy Mohamed ein tschechisches Programm unter anderem mit Dvorak auf. Es folgt am Sonntag, 20. Februar, ein ungarisch-rumänisch geprägtes Programm, gespielt vom Monet Quintett, das zu den führenden deutschen Bläserensembles zählt. Das junge Trio Gaspard führt am Sonntag, 3. April, neben zwei Meisterwerken von Haydn und Brahms Stücke zweier französischer Komponistinnen auf. Den Abschluss macht am Sonntag, 22. Mai, das Württembergische Kammerorchester unter der Leitung von Case Scaglione. Solist ist Pianist Oliver Triendl. Das Konzert findet im Alten Speicher in Ebersberg statt. Auf dem Programm stehen Werke von Schubert, Hentze, Hindemith sowie das fünfte Klavierkonzert von Beethoven.

Für den Klavierzyklus im Alten Kino in Ebersberg hat der Kulturverein eine Reihe vielversprechender Künstler eingeladen, die sehr individuelle Schwerpunkte setzen. Die auf den großen internationalen Podien auftretende russischstämmige Pianistin Lisa Smirnova spannt am Sonntag, 3. Oktober, einen Bogen von Bach über Chopin bis in die Moderne. Die in Ebersberg lebende Violinistin Nina Karmon bietet am Sonntag, 28. November, mit Triendl am Klavier Violinsonaten von Beethoven und Prokofjew sowie Werke von vier Komponistinnen aus Deutschland und Frankreich dar. Weniger bekannte, doch gleichwohl spannende Werke des 20. Jahrhunderts präsentiert der spanische Pianist Guillermo García Calvo am Sonntag, 12. Dezember, darunter eine hochvirtuose jazzige Etüdensammlung des kürzlich verstorbenen Nikolai Kapustin. Die Cellistin Senja Rummukainen, 2019 Preisträgerin des Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerbs, führt am Sonntag, 6. Februar, slawische Werke und Stücke aus Finnland auf. "Wohin? - Lieder ohne Worte" - unter diesem Motto steht das Konzert am Sonntag, 13. März, von Violetta Khachikyan. Sie spielt für das Klavier bearbeitete Lieder renommierter Komponisten aus mehreren Jahrhunderten.

Da es weiterhin pandemie-bedingte Einschränkungen gibt, kann es auch kurzfristig noch zu Änderungen im Programm kommen. Dies betrifft unter anderem die Anfangszeiten der Konzerte im Kammermusikzyklus. Die Besucher werden daher gebeten, sich in der Tagespresse und auf der Homepage www.kulturverein-zorneding-baldham.de/ zu informieren. Kartenbestellungen sind per Mail an info@kulturverein-zorneding-baldham.de zu richten.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB