bedeckt München
vgwortpixel

In Straußdorf:Ein bisschen Verkehrsfrieden

Die Straußdorfer ärgern sich schon länger über den Verkehr in ihrem Ort, im Juli beschäftigt sich das Verwaltungsgericht mit der Sache. Geklagt hatte CSU-Kreisrat Martin Lechner im Namen seiner Kinder, für die der Verkehr sehr gefährlich sei. Das Gericht weist die Forderung nach einem Tempolimit zwar ab, verpflichtet das Landratsamt aber, Warnschilder aufzustellen. Außerdem soll geprüft werden, ob der Gehweg an der Kirche verbreitert werden kann. Auf den Kompromiss können sich die Prozessparteien einigen, die Klage wird zurückgenommen.

© SZ vom 29.12.2018 / wkb
Zur SZ-Startseite