bedeckt München 20°
vgwortpixel

Impfaktion Landratsamt:Prävention gegen Meningokokken

Der Freistaat übernimmt die Kosten für einen ausgewählten Personenkreis

Alle 15- bis 24-Jährigen, die im südlichen Landkreis Ebersberg leben oder arbeiten, können sich am Gesundheitsamt Ebersberg kostenfrei gegen Meningokokken-C-Erkrankungen impfen lassen. Das hat die Behörde jetzt mitgeteilt. Hintergrund ist die Tatsache, dass im südlichen Landkreis zwischen März und August drei junge Menschen schwer an Meningokokken-Sepsis erkrankt sind. Darüber hinaus war auch eine 56 Jahre alte Kontaktperson des ersten Erkrankungsfalles betroffen.

Bei allen Erkrankten wurde der gleiche Meningokokken-C-Erregerstamm nachgewiesen. Dies beweist nach Überzeugung der Fachleute im Gesundheitsamt, dass der Erreger weiterhin im südlichen Landkreis Ebersberg zirkuliert. Hermann Büchner, der Leiter des Ebersberger Gesundheitsamts, vermutet, dass es Personen gibt, die zwar Träger des Keims sind, daran aber selbst nicht erkranken.

Wegen der aktuellen Fälle hat das Gesundheitsamt Ebersberg bereits am 22. August die Impfung gegen Meningokokken C dringend empfohlen. Dieser Aufforderung kamen auch viele Landkreisbürger nach - allerdings geschah das in vielen Fällen auf eigene Kosten, weil nicht jede Krankenkasse die Impfung finanziert. In enger Abstimmung mit den Fachbehörden erfolgt nun ergänzend eine Impfaktion für alle 15- bis 24-Jährigen im südlichen Landkreis Ebersberg. Für diesen Personenkreis entstehen keine Impfkosten, da nach Angaben des Landratsamts hier der Freistaat Bayern die Impfung bezahlt, soweit sie nicht aufgrund der Schutzimpfungs-Richtlinie von der jeweiligen Krankenkasse übernommen werden.

Die Impfaktion richtet sich an alle Personen zwischen 15 bis 24 Jahren, die in der Region südlicher Landkreis Ebersberg gemeldet sind - also in Aßling, Baiern, Bruck, Ebersberg, Egmating, Emmering, Frauenneuharting, Glonn, Grafing, Kirchseeon, Moosach, Oberpframmern und Steinhöring. Auch junge Leute aus Hohenlinden können sich an der kostenlosen Impfaktion beteiligen. Darüber hinaus seien auch alle Personen dieser Altersgruppe angesprochen, die in dieser Region einer Tätigkeit nachgehen, heißt es in der Mitteilung aus dem Landratsamt.

Ab sofort können Betroffene sich zu der Impfaktion beim Gesundheitsamt Ebersberg telefonisch anmelden und zwar zu den üblichen Dienstzeiten unter der Nummer (08092) 82 33 91. Die Impfungen beginnen dann in der kommenden Woche, Termine gibt es von Montag bis Mittwoch, 23. bis 25. September, jeweils von 15 bis 20 Uhr im Gesundheitsamt Ebersberg, Eichthalstraße 5.