Süddeutsche Zeitung

Hohenlinden:Bürgerversammlung wird abgesagt

Eine bedauerliche Mitteilung muss Gemeindechef Ludwig Maurer seinen Hohenlindenern machen - und das schon zum zweiten Mal: Auch in diesem Jahr muss die Bürgerversammlung pandemiebedingt abgesagt werden. Diese hätte am kommenden Mittwoch, 17. November, stattfinden sollen. " Aufgrund der rasant ansteigenden Infektionszahlen sehen wir uns nicht in der Lage die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger unter den einzuhaltenden rechtlichen Voraussetzungen zu gewährleisten", schreibt der Bürgermeister in einer Pressemitteilung.

Zumindest auf Aktuelles aus Gemeinde und Verwaltung müssen die Hohenlindener nicht verzichten. Denn auch ohne Versammlung gibt es die Unterlagen dazu. Diese kann man vom Tag der geplanten Versammlung, Mittwoch, 17. November, an entweder auf der Gemeindewebsite unter www.hohenlinden.de downloaden oder in ausgedruckter Form im Rathaus abholen.

Auch Anfragen für die Bürgerversammlung können in diesem Jahr trotzdem gestellt werden. Diese müssen bis zum 17. November schriftlich oder per E-Mail unter poststelle@hohenlinden.de an die Gemeinde Hohenlinden geschickt werden. Die Anträge werden dann in anonymisierter Form zusammen mit der Stellungnahme der Gemeinde Hohenlinden auf deren Homepage veröffentlicht.

Der Bürgermeister äußert sein Bedauern darüber, "dass dieses wichtige Instrument zum Kontakt mit den Bürgerinnen und Bürgern erneut entfallen muss. Wir werden versuchen die Bürgerversammlung im nächsten Jahr auf die pandemiebedingt 'einfacheren' Sommermonate zu legen", so Maurer.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5461039
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 11.11.2021 / SZ
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.