bedeckt München 13°

Freizeit:Vaterstettener Hallenbad öffnet am Freitag

neues Hallenbad Vaterstetten

Voll Vorfreude: Bürgermeister Leonhard Spitzauer, Bademeister Ali Laaraiche, Jasmin Marussis-Kley, Leiterin des Amts für Familie, Jugend und Bildung, Bademeister Martin Maack, Fachangestellter Maximilian Graßl.

(Foto: © Gemeinde Vaterstetten/KR/oh)

Die Badegäste müssen dort neue Hygieneregeln einhalten.

Wer in der Großgemeinde gern schwimmen geht, wird auf diese Ankündigung schon lange gewartet haben: Am Freitag eröffnet endlich das neue Vaterstettener Hallenbad in der Grund- und Mittelschule am Hans-Luft-Weg.

Freunde des Schwimmsports mussten in diesem Jahr eine lange Durststrecke aushalten: Ende Januar wurde das alte Hallenbad geschlossen, nachdem Unbekannte dort eingebrochen waren und erhebliche Zerstörungen angerichtet hatten. Dann kam Corona, und das alte Bad machte gar nicht erst wieder auf.

Eigentlich hätte es ohnehin schon viel früher schließen sollen, doch die Eröffnung der Schwimmhalle in der neuen Grund- und Mittelschule am Hans-Luft-Weg verzögerte sich. Erst platzte ein Rohr, dann gab es Probleme mit der Montage der Umkleidekabinen. Auch mit der ursprünglich am 1. September geplanten Inbetriebnahme klappte es nicht, weil noch das Ergebnis von letzten Wasserproben abgewartet werden musste.

Jetzt aber sind die letzten Hürden aus dem Weg geräumt, die Ergebnisse der Wasserproben sind da, und das Bad kann seine Pforten öffnen. "Ein großes Lob gebührt dem Team um Bademeister Martin Maack und dem Schulamt der Gemeinde Vaterstetten, das mit viel Schweiß die organisatorischen Änderungen für den Badbetrieb unter Corona-Bedingungen rechtzeitig vorgenommen hat", heißt es dazu in einer Pressemitteilung der Gemeinde.

Die Badnutzer werden sich aber auf einige Regelungen einstellen müssen und die geltenden Abstands- und Hygienevorschriften beachten. Das Hygienekonzept wird im Schwimmbad ausgehängt und ist unter www.vaterstetten.de zu finden.

Das Bad ist für die Öffentlichkeit montags, mittwochs, donnerstags und samstags von 18.30 bis 22 Uhr und sonntags von 8 Uhr bis 18 Uhr. Darüber hinaus gibt es auch die Möglichkeit des Frühschwimmens an den genannten Tagen von 7 bis 8 Uhr. Der Eintritt beträgt vier Euro, ermäßigt zwei Euro.

© SZ vom 17.09.2020/koei
Frank Clauß

Extremsportler
:41 Meilen in 40 Stunden: 55-Jähriger will Bodensee durchschwimmen

Extremschwimmer Frank Clauß hat den 20 Kilometer langen Starnberger See geschafft. Nun hat der Zornedinger neue Pläne.

Von Andreas Junkmann

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite