Grafing:Party auf Fußballplatz: Polizei verscheucht 250 Jugendliche

Grafing: Rund um das Grafinger Freibad wurde gefeiert - das Bild stammt aus ruhigeren Zeiten.

Rund um das Grafinger Freibad wurde gefeiert - das Bild stammt aus ruhigeren Zeiten.

(Foto: Christian Endt)

Feierlaune und viel Alkohol: Wegen einer illegalen Party waren die Beamten in Grafing gleich mehrfach im Einsatz - und zwangen die Jugendlichen zum Aufräumen.

Über Messenger-Dienste hat ein Jugendlicher aus Ebersberg in Grafing zu einer Party am Freibad eingeladen - und jede Menge Ärger verursacht: Wie die Polizei mitteilt, kamen etwa 250 Menschen am Samstagabend und feierten unangemeldet auf dem Fußballplatz. Dem Bericht zufolge waren einige Jugendliche ziemlich betrunken - und das Gelände wurde teils stark verschmutzt. Die Beamten lösten die Feier zunächst auf und ließen die Jugendlichen zumindest grob aufräumen. Anschließend habe man einen Platzverweis erteilt, teilt die Polizei mit.

Doch nur wenig später mussten die Beamten zu weiteren Einsätzen anrücken, da in Kleingruppen rund um das Freibad weitergefeiert wurde. Außerdem sei es im Laufe der Nacht zu mindestens einer Schlägerei und mehreren Diebstählen gekommen.

Der Sachschaden durch Scherben, Glassplitter und sonstigen Müll im Fußballfeld und am Skatepark wird auf etwa 2500 Euro geschätzt.

Zur SZ-Startseite

Nahverkehr
:So funktioniert das Neun-Euro-Ticket in München

Vom 1. Juni an wird das Neun-Euro-Ticket im Nahverkehr gelten - in München, Bayern und in ganz Deutschland. Wie man die Karte bekommt, welche Einschränkungen es gibt - und was Abo-Kunden beachten müssen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB