Grafing 63-Jähriger fährt Feuerwehrmann im Einsatz an

Ein Feuerwehreinsatz in Glonn im Kreis Ebersberg Ende Mai (Symbolfoto).

(Foto: Photographie Peter Hinz-Rosin)

Ein 33-jähriger Feuerwehrmann hilft an einer Unfallstelle in Grafing, den Verkehr zu regeln. Ein Autofahrer will die Straßensperrung nicht akzeptieren - und fährt weiter.

Ein 63-jähriger Mann aus dem Landkreis Ebersberg hat am Samstagabend einen Feuerwehrmann angefahren - weil dieser ihm die Durchfahrt durch eine abgesperrte Unfallstelle verwehrt hatte. Das berichtet die Ebersberger Polizei; sie beschreibt das Verhalten des Mannes als "uneinsichtig und renitent".

Der Vorfall hatte sich nach einem Motorradunfall zwischen Taglaching und Grafing ereignet. Ein 44-Jähriger aus dem Landkreis Landshut war dort aus Unachtsamkeit auf den Grünstreifen geraten und gestürzt. Er musste leicht verletzt in die Kreisklinik gebracht werden.

Ein 33-jähriger Feuerwehrmann half an der Unfallstelle, den Verkehr zu regeln, doch der 63-jährige Autofahrer wollte die Straßensperrung nicht akzeptieren, er fuhr trotzdem weiter. Dabei fuhr er den Feuerwehrmann an und verletzte ihn leicht am Fuß. Den Autofahrer erwartet nun eine Strafanzeige wegen verschiedener Delikte, die den Entzug der Fahrerlaubnis zur Folge haben kann, wie die Polizei mitteilt.

Unglück und Unfall Schulbusse stoßen zusammen - drei schwer verletzte Kinder

Herrmannsdorf bei Glonn

Schulbusse stoßen zusammen - drei schwer verletzte Kinder

In Herrmannsdorf bei Glonn im Landkreis Ebersberg ereignet sich ein schwerer Unfall. In den Bussen sitzen Schüler, 17 Insassen sind verletzt.