Geschichte im Landkreis:"Das ist mein Beitrag dazu, dass so ein Scheiß nie wieder passiert"

Geschichte im Landkreis: Josef Kendlinger hat bei der Suche nach dem Grab seines Großvaters auch die Ruhestätten anderer Familienmitglieder gefunden.

Josef Kendlinger hat bei der Suche nach dem Grab seines Großvaters auch die Ruhestätten anderer Familienmitglieder gefunden.

(Foto: Christian Endt)

Josef Kendlinger hat sich 2017 auf die Suche nach dem Grab seines im Ersten Weltkrieg verstorbenen Großvaters gemacht. Was als ein persönliches Anliegen begann, entwickelte sich über die Jahre zu einer Lebensaufgabe. Mittlerweile hat er knapp 300 Ruhestätten von Gefallenen aus der Region gefunden.

Von Pia Hitzer, Grafing

Der Tisch vor dem Huberhof in Wiesham liegt einladend in der Nachmittagssonne, ein wenig abseits vom geschäftigen Treiben des Betriebs. Josef Kendlinger hat sich dort niedergelassen, vor ihm ein Ordner voller Fotos, Scans und Dokumente, manche historisch alt, andere eher neu. Alles, was er über seinen Großvater Sebastian Kendlinger herausfinden konnte, hat er darin gesammelt. Das ist einiges, betrachtet man die spärliche Informationslage, mit welcher er im Jahre 2017 seine Suche begonnen hat.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusLandwirtschaft
:Die Kuhflüsterer

Wie treibt man Rinder an, ohne ihnen zu viel Stress zu verursachen? Darum geht es in einem Seminar des Bayerischen Bauernverbandes zu "Low Stress Stockmanship". Die wichtigste Regel: Ruhe bewahren.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: