bedeckt München

Grafing:Finanzkurs mit Mama und Tochter

Silvi und Stefanie Kühn

Es ist das erste Mal, dass Stefanie Kühn zusammen mit ihrer 15-jährigen Tochter Silvi ein Webinar anbietet.

(Foto: Privat)

Silvi und Stefanie Kühn bieten ein kostenloses Webinar an

Von Johanna Feckl, Grafing

Im Sommer erst hat Silvi Kühn ihren Kanal "Clever Money" auf der Videoplattform Youtube ins Leben gerufen und erklärt seitdem regelmäßig, wie die Finanzwelt funktioniert. Zusammen mit ihrer Mutter, der Finanzberaterin Stefanie Kühn aus Grafing, bietet sie nun ein Online-Seminar an, in dem sie sich mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern damit auseinandersetzen möchten, wie man im Jahr 2021 sein Geld erfolgreich anlegt. Mehr als die Hälfte der insgesamt 100 Teilnehmer-Plätze ist bereits gebucht - gut 40 gewillte Sparerinnen und Sparer können sich für das kostenlose Webinar noch anmelden.

Als "Weihnachtsbonbon" bezeichnet Stefanie Kühn das Angebot für bekannte und unbekannte Gesichter - schließlich ist keine Teilnahmegebühr erforderlich, um am Webinar mitmachen zu können, sondern nur eine Anmeldung. Der Kurs soll aber nicht nur etwas Besonderes sein, weil er kostenlos ist, sondern die Kühns möchten mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern in eine Diskussion treten, wie Stefanie Kühn sagt. Also: weniger Charts mit Zahlen und Fakten wie es normalerweise üblich ist bei Webinaren; stattdessen mehr Austausch und Besprechung individueller Fragen oder Beispiele. "Ein paar Botschaften haben wir aber natürlich trotzdem, die wir allen mit auf dem Weg geben möchten", so Kühn weiter.

Eine Frage soll im Fokus des Webinars stehen: Wie sind 10 000 Euro am sinnvollsten angelegt? Anhand verschiedener Szenarien möchten Mutter und Tochter den Kurs an dieser Frage entlang moderieren. Und warum ausgerechnet 10 000? "Das ist eine Summe, die auch einige junge Menschen schon angespart haben", sagt Silvi. Und ihre Mutter ergänzt: "Vielleicht hat man mal von Oma und Opa etwas bekommen - mit 10 000 Euro können sich einfach viele aus unterschiedlichen Altersgruppen identifizieren." Das wichtigste bei alldem sei: den Leuten klarmachen, dass sie bereits relativ kleine Sparsummen gut anlegen können.

Stefanie Kühn und ihr Mann Markus betreiben seit mehr als 20 Jahren in Grafing die "Private Finanzplanung Kühn". Mit zwei Experten als Eltern ist der 15-jährigen Tochter Silvi ihr Interesse an Finanzthemen sozusagen in die Wiege gelegt worden.

Dass etwas mehr als die Hälfte der Teilnehmerplätze für das Webinar bereits vergeben sind, freut die Kühns - vor allem, weil sich mehr Frauen als Männer angemeldet haben. "Das ist eher ungewöhnlich", sagt Stefanie Kühn und betont dabei, dass sich das bevorstehende Online-Seminar an alle Altersgruppen und alle Geschlechter richte. Oft sei es eben jedoch noch so, dass sich eher Männer mit Finanzfragen beschäftigen. Aber, so Kühn weiter, bei der jüngeren Generation bemerke sie einen gegenteiligen Trend: Wenn es beispielsweise bei jungen Paaren darum geht, wie sie sich ein eigenes Haus finanzieren können, dann sei das Interesse und die Beteiligung an der Investierung mittlerweile sehr ausgeglichen. Apropos Ausgeglichenheit: Vielleicht wird es in zukünftig auch einmal ein Vater-Tochter-Seminar bei den Kühns geben.

Das kostenlose Webinar findet statt am Mittwoch, 9. Dezember, um 20 Uhr via Videokonferenz per "Zoom". Anmeldungen per E-Mail an info@private-finanzplanung-kuehn.de.

© SZ vom 04.12.2020
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema