bedeckt München
vgwortpixel

Grafing:Eichmeister auf dem Prüfstand

Die Einführung einheitlicher Maße in Bayern ging 1870 einher mit der Bildung von etwa hundert "Verificatoren"-Bezirken". Die Verificatoren oder Aichmeister, wie sie seit 1883 genannt wurden, unterstanden der königlichen "Normal-Aichungskommission". Ihre Besoldung erhielten sie in Bayern teilweise aus den bei der Kontrolle der Messgeräte, beispielsweise der Waagen, Fässer, Scheffel oder Längenmaße, erhobenen Gebühren. Über die Arbeit der Eichmeister einst und heute berichtet am Donnerstag, 2. Juli, Ronald Kraus, Leiter der Eichamtsdienststellen München und Traunstein. Sein Lichtbildervortrag unter dem Titel "Die Visitationen von Messgeräten durch die Verifikatoren in Bayern" ist Teil des Begleitprogramms der derzeit von Archiv und Museum der Stadt Grafing gezeigten Messgeräte-Sonderausstellung "Es ist ein Maß in allen Dingen". Die Veranstaltung, zu der alle am Thema Interessierten eingeladen sind, findet im Mehrzweckraum des Museums statt und beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei.