Grafing/Ebersberg:Von Sprache und Schwertkampf

Grafing/Ebersberg: Martina Eglauer, Franz Bader und Clara Kühar (von links) bei der Präsentation des VHS-Programmes für den Herbst und Winter 2021/2022.

Martina Eglauer, Franz Bader und Clara Kühar (von links) bei der Präsentation des VHS-Programmes für den Herbst und Winter 2021/2022.

(Foto: Christian Endt)

Die Volkshochschule Grafing-Ebersberg stellt ihr neues Semesterprogramm vor

Von Marie Schmidt, Grafing/Ebersberg

Kommunikation ist ein allgegenwärtiges Thema, welches durch die Pandemie eine noch größere Entwicklung erfahren hat. Mit diesem Wachstum und vielem mehr zum Thema Kommunikation wird sich die Volkshochschule Grafing-Ebersberg im Zweckverband Kommunale Bildung dieses Semester auseinandersetzen - mit Kommunikation als Semesterthema für den Herbst und Winter 2021/2022.

Die VHS sei ein Ort der Kommunikation, weswegen es ansprechend als Oberthema für das neue Semester sei, so VHS-Leiterin Martina Eglauer. Als Auftaktveranstaltung hält Gaston Florin, auch bekannt als Jacqueline D'arc, den Vortrag "Verschlägt es uns die Sprache?" am 14. Oktober in der Grafinger Stadtbücherei. Eine Online-Teilnahme ist wie bei vielen weiteren Veranstaltungen und Lesungen dieses Jahr auch möglich. Dass Angebote online wahrgenommen werden, solle den Austausch nicht einschränken, im Gegenteil: die Teilnehmer sind eingeladen, sich über die Chatfunktion oder ihr Mikrofon einzubringen und Fragen zu stellen.

Die Pandemie hatte zumindest hier einen Vorteil: Das Onlineangebot wurde stark ausgebaut, die digitale Unterstützung habe den Unterricht in Coronazeiten überhaupt stattfinden lassen, so Eglauer.

Jedoch musste die VHS durch das Virus einen Teilnehmerrückgang von etwa 30 Prozent verzeichnen. Die Zahl der Unterrichtsstunden musste sogar zu 40 Prozent reduziert werden. Dennoch bietet die VHS eine beachtliche Zahl an Kursen: insgesamt 880 sollen es dieses Semester werden.

Clara Kühar, Leiterin der Abteilung "Junge VHS" stellt im Bereich "Bewegung und Gesundheit" Angebote vor, welche in Präsenz wahrgenommen werden können. Neu ist das "Shinkendo", eine traditionelle japanische Schwertkampfkunst, welche für Kinder und Jugendliche ab acht Jahren angeboten wird. Kühar zeigt sich begeistert, dass den Kids etwas Spannendes geboten werden kann.

Auf dem Gebiet der "Gesellschaft" prägt vor allem das Unterthema "Jüdisches Leben in Deutschland", welches zum Anlass seiner 1700-jährigen Geschichte eine große Rolle spielen wird, das Programm. Highlight wird unter anderem ein Vortrag von Wolfgang Benz sein. Er ist Zeithistoriker und beschäftigt sich mit den Themen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Antisemitismus. Ein weiterer spannender Beitrag zu diesem Thema wird "Jüdisches Leben in Grafing" sein, in dem sich der Ebersberger Kreisheimatpfleger und Historiker Thomas Warg mit der jüdischen Geschichte in Grafing auseinandersetzt.

Der Leiter des Fachgebiets "Beruf und EDV" Franz Bader setzt den Fokus auf die diesjährig angebotenen Kurse im Umgang mit "Microsoft Teams", "Microsoft 365" und dem Programm "Word". Da immer mehr Menschen von zuhause aus arbeiten, seien Vorkenntnisse essenziell, so die Ankündigung.

Außerdem neu sind Sprachkurse, welche sich auf Hindi oder Arabisch spezialisieren. Begeisterung bei der Volkshochschul-Leitung löst auch dieser Kurs, der gut zum Unterthema "Jüdisches Leben in Deutschland" passt: "Jiddisch - Musikalische Reise ins Jiddische mit Nirit Sommerfeld", bei welchem die Teilnehmer einen Einblick in die Sprache Jiddisch, als auch eine Idee von jiddischen Liedern bekommen.

Die im Bereich "Kultur" geplanten Online-Führungen, angepasst an die Corona-Beschränkungen, bringen ein neues Konzept mit sich. Dieser "Spaziergang mit Bildern", wie Eglauer es beschreibt, soll den Teilnehmern die schönsten Ecken rund um den Münchner Marienplatz zeigen, ohne dass sie sich dort befinden. Sie sollen das online kennenlernen, was sie später dann vor Ort bestaunen können. Ganz ohne eine große Gruppe, bei der die Abstandsregeln eingehalten werden müssten.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB