Mittags hat sich der Tatort in einen Schauplatz medialen Rummels verwandelt. Dutzende Reporter, mit Kameras und Blöcken bewaffnet, wollen wissen, was hier geschehen ist. Ebersbergs Landrat Robert Niedergesäß (CSU) und Grafings Bürgermeisterin Angelika Obermayr (Grüne) ringen in Interviews um Antworten.

Bild: Christian Endt, Fotografie & Lic 10. Mai 2016, 10:592016-05-10 10:59:04 © SZ.de/infu