bedeckt München

Grafing-Bahnhof:Bahnhof ab Dezember barrierefrei

Grafing-Bahnhof: Laut Bahn ist der barriefreie Umbau des Bahnhofs bereits vollzogen.

(Foto: Christian Endt, Fotografie & Lic)

Laut Deutscher Bahn ist der Umbau in Grafing-Bahnhof abgeschlossen. Auch für Poings Bahnhof gibt es einen Zeitplan, komplizierter wird es in Markt Schwaben.

Von Barbara Mooser, Grafing

Es gab schon Demonstrationen und Protestaktionen, nun aber soll der Bahnhof in Grafing-Bahnhof wirklich bald barrierefrei sein. Wie eine Bahn-Sprecherin auf Anfrage mitteilt, ist der Umbau des Bahnhofs mittlerweile abgeschlossen. Die Inbetriebnahme des Aufzugs am Gleis 4/5 sei für Mitte Dezember geplant, beim Aufzug an Gleis 2/3 soll dies noch im Oktober geschehen.

Ursprünglich war die Fertigstellung des barrierefreien Ausbaus für das zweite Quartal 2019 versprochen worden. In anderen Bahnhöfen im Kreis Ebersberg wird es noch ein gutes Stück länger bis zur Barrierefreiheit dauern. In Poing ist nach Angaben der Bahnsprecherin der Baubeginn für 2021 geplant. Nach aktuellem Zeitplan sollen die Hauptbaumaßnahmen in den Sommerferien stattfinden.

Am kompliziertesten ist die Sache in Markt Schwaben. Weil hier nicht nur umfassende Umbaumaßnahmen an den Bahnsteigen und ein Einbau von Aufzügen anstehen, sondern auch ein neues Kreuzungsbauwerk in Planung ist, gibt es für dieses Projekt bisher nicht einmal einen konkreten Zeitplan.

© SZ vom 22.10.2020/koei
Fünf Bürgermeister und eine Bürgermeisterin gründen die Verkehrsallianz B<et>304:  Ulrich Proske aus Ebersberg,  Martina Lietsch aus Steinhöring, aus Pfaffing Josef Niedermeier, aus Edling  Matthias Schnetzer,  Michael Kölbl aus Wasserburg und  aus Vaters</et>

Landkreis Ebersberg
:B304: Bürgermeister starten Allianz gegen den Verkehr

Laster, Staus, Lärm - dafür ist die B304 zu den Stoßzeiten bekannt. Nun fordern sechs Politiker ein gemeinsames Konzept, drei davon aus dem Landkreis Ebersberg.

Von Wieland Bögel

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite