bedeckt München 15°

Glonner Schrottgalerie:Kunst statt Musik

Es hat sich ja abgezeichnet: Der Lockdown in Gastronomie und Veranstaltungsbranche wird verlängert. Das heißt, dass die Glonner Schrottgalerie ihre für Dezember geplanten Konzerte wieder absagen muss. "Wir werden zusehen, dass wir alle entfallenen Termine nachholen, sobald dies wieder möglich ist", so Hanno Größl. Aber das Team habe auch eine gute Nachricht: "Da wir ja nicht nur Kleinkunstbühne, sondern auch Kunstgalerie sind, zudem privatwirtschaftlich geführt, dürfen wir die Galerie zum Kunstverkauf öffnen. Wir zählen mit diesem Bereich zum Einzelhandel, der ja auch geöffnet bleibt." Deswegen wird die Galerie am dritten Adventswochenende, 12. und 13. Dezember, jeweils von 11 bis 17 Uhr geöffnet sein. Ausgestellt sind Bilder von Yvonne Reber und Monika Arndt sowie Stein- und Holzobjekte von Hanno Größl. Es gelten die üblichen Hygieneregeln wie Abstand und Maskenpflicht in den Räumen der Galerie.

© SZ vom 28.11.2020 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema