Polizei hofft auf Hinweise:15-jähriges Mädchen bleibt vermisst

Die Jugendliche hatte ihre Wohngruppe in der Jugendhilfeeinrichtung Zinneberg am 4. Juni verlassen. Seither soll sie mehrmals im Glonner Raum gesehen worden sein.

Eine 15-Jährige aus Glonn, die am 4. Juni ohne Erlaubnis ihre Wohngruppe in der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Zinneberg verlassen hat, wird nach wie vor vermisst. Die Polizei appelliert deshalb erneut an die Bevölkerung um Mithilfe.

Nach der öffentlichen Fahndung in der vergangenen Woche hatten die Polizeiinspektion Ebersberg verschiedene Hinweise aus der Bevölkerung erreicht. Demnach soll das Mädchen wiederholt in Glonn und auch in München gesehen worden sein, wo sie teilweise mit anderen Jugendlichen unterwegs gewesen sein soll. Die Ermittlungen der Polizei konzentrierten sich neben der Suche nach dem Mädchen auch auf die Überprüfung von möglichen Kontaktadressen im Landkreis Ebersberg, München sowie im südlichen Oberbayern. „Bislang konnten hierdurch jedoch keine weiteren Informationen zum aktuellen Aufenthaltsort der Jugendlichen gewonnen werden“, so die Zwischenbilanz der Polizei.

Daher geht die Suche nun weiter. Das Mädchen ist etwa 1,60 Meter groß, schlank und trägt braune schulterlange Haare. Bekleidet ist sie vermutlich mit einer grauen Jogginghose, einer Sweatjacke und hellen Turnschuhen.

Hinweise nimmt die Polizei in Ebersberg, Telefon (08092) 8268-0 und jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Anmerkung der Redaktion: Das Mädchen ist wohlbehalten zurück. Sie hat sich am 12. Juni selbst bei der Polizei in München gemeldet.

© SZ/sz - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusAngehörige bei Alkoholismus
:„Du kannst unterstützen, aber nicht das Problem lösen“

Bei Alkoholismus ist in den seltensten Fällen der Suchtkranke allein betroffen – auch die Angehörigen leiden darunter. Eltern einer alkoholkranken Tochter erzählen von dem Zwiespalt aus Helfenwollen und Selbstschutz.

Von Johanna Feckl

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: