Glonn:Kunstkurse für Groß und Klein

Lesezeit: 1 min

Angelika Oedingen Malerin und Kunstpädagogin aus Glonn

Will bei ihren Kursteilnehmern die Kreativität wecken: Kunstpädagogin Angelika Oedingen.

(Foto: Norbert Güntner/oh)

Angelika Oedingen lädt ein, in Glonn gemeinsam kreativ zu sein

"Ohne Kunst und Kultur war es jetzt lang genug still", sagt Angelika Oedingen. Deswegen bietet die Kunstpädagogin und Malerin aus Glonn nach den Herbstferien zwei neue Kunstkurs an, einen für Erwachsene, und einen für Kinder ab zehn Jahren. Infos und Anmeldung jeweils per Mail an kulturbuero-glonn@web.de.

Am Montag, 8. November, startet der Kurs für Erwachsene, er findet statt von 10 bis 12 Uhr in der Klosterschule in Glonn. Unter dem Motto "Blauer Montag" sollen sich die Teilnehmer in entspannter Atmosphäre treffen, ganz ohne Erfolgsdruck, und gemeinsam kreativ sein. "Jeder folgt frei und unbefangen seiner Intuition und wird dabei von mir professionell unterstützt", so Oedingen. Sei es konkret oder abstrakt: Jeder solle selbst zu seiner bildnerischen Ausdrucksform finden. Am 8. November können Interessierte kostenlos zum Schnuppern kommen, danach beträgt die Gebühr pro Termin 15 Euro zuzüglich Material.

Unter dem Motto "Was euch gefällt und was ihr gestalten wollt" steht der Kurs für Kinder und Jugendliche ab zehn Jahren. Er startet ebenfalls am Montag, 8. November, und findet statt von 15 bis 16.30 Uhr in der Klosterschule. Mit Material experimentieren, Konkretes darstellen und der eigenen Kreativität Raum geben sind die Eckpfeiler dieser freien Kunstwerkstatt. Auch für die jungen Teilnehmer wird am ersten Tag noch keine Gebühr fällig, danach beträgt die Gebühr 15 Euro zuzüglich Material.

Die Kunstpädagogin Angelika Oedingen hat an der Folkwang Universität der Künste studiert und ist erst vor ein paar Jahren von Köln nach Bayern gezogen. Bis zu ihrem Ruhestand leitete sie die Montessorischule in Niederseeon. Oedingens Ölbilder sind oft Momentaufnahmen. Eines ihrer Stilmittel ist, ähnlich wie bei Gerhard Richter, eine alle Konturen verwischende Unschärfe.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB