bedeckt München

Gemeinderat Markt Schwaben:Neubewertung der Situation möglich

Nachdem Markt Schwabens Gemeinderat sich freiwillig längerfristig verkleinert hat, könnte dieser Schritt womöglich bald wieder zur Debatte stehen. In der Sitzung des Finanzausschusses Ende November brachte Gemeinderat Ronny Schreib (Zukunft Markt Schwaben) die Frage auf, die Entscheidung zu überdenken. "Sollten wir da nicht noch einmal drüber reden?", wandte sich Schreib im Punkt Anfragen an Bürgermeister Michael Stolze (parteilos). Der erklärte, "es kam auch von anderer Seite die Frage auf, ob das wirklich in Stein gemeißelt ist". Stolze: "Ich nehme das so mit." Markt Schwabens Gemeinderat hatte Mitte November beschlossen, das Gremium von 25 auf zehn Personen zu reduzieren, solange noch die Corona-Inzidenz von 100 überschritten ist. Zu dem Zeitpunkt lag die Zahl im Kreis Ebersberg bei 160, mittlerweile sind 200 überschritten. Kein anderes politisches Gremium im Landkreis hat eine solch drastische Maßnahme getroffen.

© SZ vom 01.12.2020 / koei
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema