bedeckt München 17°

Gelungene Aktion:Frühjahrsputz im Forst

Etwa 80 Helfer befreien Ebersberger Landschaft vom Müll

Viele Menschen im Landkreis nutzen die Corona-bedingt terminfreien Tage zum Frühjahrsputz daheim, andere haben sich am Wochenende im Wald getroffen, um die Landschaft vom Müll zu befreien. Die Aktion "Saubere Landschaft" im Nordostteil des Ebersberger Forstes von Schwaberwegen bis zur Hohenlindener Sauschütt war eine Kooperation der Forstreviere Anzing und Forstinning des Forstbetriebs Wasserburg der Bayerischen Staatsforsten mit der Gemeinde Hohenlinden und dem Landkreis Ebersberg. Etwa 80 Leute kamen, um gemeinsam anzupacken.

Es habe sich im Laufe der Aktion ein kleiner Wettbewerb entwickelt, welches Forstrevier mehr Erfolg beim Müllsammeln habe, berichtet Forstbetriebsleiter Heinz Utschig in einer Pressemitteilung. Eindeutiger Sieger war das Forstrevier Anzing. Im Bereich der Parkplätze an der Staatsstraße 2080 fanden sich die meisten Ablagerungen. Revierleiterin Lisa Pausch und ihr Kollege Anton Würfel bewerteten die Aktion als großen Erfolg. Am Ende war ein großer Hänger des Bauhofs der Gemeinde Hohenlinden voll mit Müll - das Teamwork der Pfadfinder von Hohenlinden, der Ortsgruppe Forstinning des Bund Naturschutzes, Jägern im Auspark Ost und freiwilligen Helfern. Am Ende gab es für alle "Rehragout to go" von "Vronis Gastronomieservice" an der Hohenlindener Sauschütt. Försterin Lisa Pausch hat bereits eine Neuauflage der Aktion angekündigt.

© SZ vom 13.04.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema