Führerschein ist weg Mit Alkohol im Blut über Verkehrsinsel

Doppeltes Pech hatte ein 46-Jähriger aus dem Landkreis am späten Donnerstagabend. Der Mann war gegen 23 Uhr mit seinem Auto auf der Mühldorfer Straße ortsauswärts in Richtung Auffahrt auf die B 12 unterwegs, als ihm - zumindest seinen Angaben zufolge - ein Reifen platzte. Dadurch geriet er auf Höhe der Einfahrt zum Gewerbebogen auf die dort befindliche Verkehrsinsel, überfuhr zwei Verkehrsschilder und blieb mit seinem Wagen schließlich quer auf der Fahrbahn stehen. Da der Mann dabei zweimal über einen hohen Bordstein fuhr, riss am Fahrzeug unter anderem die Ölwanne, so dass Betriebsstoffe ausgelaufen sind. Der Polizei zufolge entstand an dem neuwertigen Auto ein Gesamtschaden von etwa 15 000 Euro.

Damit aber noch nicht genug, denn als die Beamten der Poinger Polizei am Unfallort angekommen waren, stellten sie beim Verursacher einen deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test ergab einen Promillewert von über 1,1 Promille. Der Fahrer muss laut Polizei mit einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen. Seinen Führerschein musste er noch in der Nacht abgeben. Am Unfallort regelte die Feuerwehr Forstinning den Verkehr und kümmerte sich auch um die ausgelaufenen Betriebsstoffe.