bedeckt München 20°

Forstinninger Ensemble:Aufgeschoben, nicht aufgehoben

Das Forstinninger Ensemble unter der Leitung von Karin Wick und der Technischen Leitung von Christian Krause bedauert nach eigenen Angaben sehr, das diesjährige Neujahrskonzert am 3. Januar in Forstinning aufgrund der aktuellen harten Lockdown-Maßnahmen nicht präsentieren zu können. "Wir lassen unsere Zuschauer nicht im Stich und wir wissen, wie sehr sie sich darauf gefreut haben", schreibt das Ensemble in einer Pressemitteilung. Das Programm mit beschwingten Opern- sowie Operettenmelodien soll deshalb von den Solisten sowie dem Forstinninger-Ensemble bei nächster Gelegenheit nachgeholt werden. Ebenso wird die zweite Vorstellung "Die Zauberflöte" im Rupert-Mayer-Haus Forstinning noch aufgeführt. Alle eingetragenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf der Kontaktliste werden unverzüglich telefonisch benachrichtigt, sobald ein Nachholtermin bekanntgegeben werden kann, informiert das Ensemble in seiner Pressemitteilung.

© SZ vom 31.12.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema