bedeckt München 14°

Schulpolitik:"Wir fragen uns, wie das auf lange Strecke gut gehen kann"

Simone Fleischmann

Die Zornedingerin Simone Fleischmann ist seit fünf Jahren Vorsitzende des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands.

(Foto: privat)

Abgesagte Ferien und bedrohte Übertritte: Simone Fleischmann, Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands, darüber, wie lebensfremd Bildungspolitik sein kann - ab wann ein Schuljahr nicht mehr angerechnet werden sollte.

Interview von Alexandra Leuthner

Kein Thema wird neben den just aktuellen Coronabeschränkungen so heftig diskutiert wie die Schulpolitik. Jeder glaubt, dazu seine eigene Wahrheit gefunden zu haben. Was aber sagt jemand, der sich seit Jahren damit befasst, wie Simone Fleischmann? Die Zornedingerin und ehemalige Leiterin der Poinger Anni-Pickert-Grund-und Mittelschule ist seit fünf Jahren Präsidentin des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands und vertritt 67 000 Pädagogen aller Schularten im Freistaat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Psychologie
"Die Immunabwehr hängt sehr stark vom seelischen Zustand ab"
Baron Peter Piot
Epidemiologie
Der Virenjäger
Studium
"Mittlerweile hab ich nur noch sehr wenig Lust an der Uni"
Wohnanlage aus den 1950er Jahren in München, 2018
München
Wenn die Zwischenmieterin nicht geht
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Zur SZ-Startseite