bedeckt München 18°
vgwortpixel

Finissage in Ebersberg:Areale und Installationen

Wer sie bisher verpasst hat, sollte an diesem Wochenende die aktuelle Ausstellung beim Ebersberger Kunstverein anschauen: "Areale" lautet ihr Titel, zu sehen sind Arbeiten eines Quartetts aus vier Künstlerinnen und Künstlern, deren Schnittmenge in der Thematisierung des Raumes liegt. Kunst, Ort und Betrachter in Relation zueinander zu setzen, liegt ihnen allen am Herzen. Michael Lukas aus München hat sich auf Installationen aus Rahmen und Leinwänden spezialisiert, Sabine Schellhorn aus Bremen arbeitet stets ortsbezogen, ihre grafisch wirkenden Werke widmen sich der Ebersberger Weiherkette und Ornamenten aus Sankt Sebastian, Brigitta Heidtmann aus Krefeld zeigt architektonisch anmutende Objekte aus Holzplatten, und André Schweers aus Moers macht mit seinen Reliefs aus Papier historische Orte sichtbar. Geöffnet ist die Galerie, die Alte Brennerei im Klosterbauhof, am Samstag und Sonntag, 3./4. August, jeweils von 14 bis 18 Uhr, zur Finissage, die um 16 Uhr beginnt, gibt es ein Künstlergespräch.

© SZ vom 03.08.2019 / sz
Zur SZ-Startseite