Glonn:Brand in Mülltonnenhäuschen

Heiße Asche vom Vortag hat am Sonntagnachmittag in Glonn zum Brand eines Mülltonnenhäuschens geführt. Wie die Polizei berichtet, hatte die Asche, die ein Anwohner entsorgt hatte, erst die Mülltonne selbst und dann das Müllhäuschen in Brand gesetzt. Zudem wurde eine Holzwand des angrenzenden Wohnhauses leicht beschädigt. Der Brand konnte durch die Feuerwehr Glonn rasch gelöscht werden, so dass das Wohnhaus selbst nicht in Brand geriet. Auch wurde niemand verletzt. Der Schaden wird auf einen höheren vierstelligen Betrag geschätzt. Die Polizei Ebersberg hat die Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung aufgenommen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema