Europawahl Die Grünen sind die großen Gewinner

Die Ökopartei steigert das Ergebnis von 2014 um 7,2 Prozentpunkte, die SPD erreicht sogar weniger als die Hälfte der Stimmen der vorangegangenen Wahl

Die Grünen sind im Landkreis die großen Gewinner der Europawahl: Sie kommen auf 22,8 Prozent der Stimmen, bei der Wahl 2014 waren es noch 15,5 Prozent gewesen. Dafür stürzt die SPD auf einen neuen Tiefstand ab. 8,6 Prozent der Wähler entschieden sich für die Sozialdemokraten, das sind 9,6 Prozentpunkte weniger als 2014 und sogar noch 2,8 Prozentpunkte weniger als bei der bisher schlechtesten Wahl 2009, damals kamen die Sozialdemokraten auf 11,4 Prozent. Selbst in Poing, der SPD-Hochburg im Landkreis, kommt die SPD nur noch auf 9,9 Prozent der Stimmen, bei der vorangegangenen Europawahl hatten die Sozialdemokraten hier noch 22,5 Prozent eingefahren. Die CSU erreicht landkreisweit 39,1 Prozent, das liegt einen Prozentpunkt über dem Ergebnis von 2014. Die AfD erleidet Einbußen, sie kommt auf 7 Prozent der Stimmen, 2014 waren es 8,7 gewesen.