bedeckt München 23°
vgwortpixel

Ermittlungen laufen:Einbruchsserie in Markt Schwaben

Ein unbekannter Täter ist am vergangenen Wochenende in ein Friseurgeschäft in der Bahnhofsallee und in ein Nagelstudio im Habererweg eingebrochen. Um in die Geschäftsräume zu gelangen, drückte der Unbekannte in beiden Fällen ein Fenster auf. Im Friseurladen öffnete der Täter im Keller in der Umkleide die Spinde, nahm aber nichts mit. Im Nagelstudio durchwühlte er im Büro alle Schränke und Schubläden. Das Tablet auf dem Schreibtisch entwendete er. Die Tatzeit liegt in beiden Fällen zwischen Samstag, 16 Uhr, und Montag, 10 Uhr. In der Nacht zum Montag stieg ein Unbekannter in den Kindergarten in der Webergasse ein. Auch dort hebelte er ein Fenster auf. Ziel des Einbruchs war es, den Tresor zu öffnen. Das aber misslang. Als der Täter den Kindergarten verließ, löste er einen leisen akustischen Alarm aus, der aber offensichtlich von niemandem gehört wurde. Der angerichtete Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Die Polizei bittet Zeugen um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer (08121) 991 70.

© SZ vom 04.03.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite