bedeckt München 24°

Einsatz am Bahnhof:Sturzbetrunken in Poing

Über einen Sturz einer Person aus großer Höhe am Bahnhof in Poing wurde die Rettungsleitstelle am frühen Montagabend gegen kurz nach 18 Uhr informiert. Als die Feuerwehr an der Bahnunterführung eintraf, stand der gestürzte Mann plötzlich auf und rannte in Richtung Gruber Straße davon. Eine ebenfalls alarmierte Polizeistreife der Inspektion Poing traf den Mann in der Gruber Straße an. Der deutlich alkoholisierte und sichtlich verletzte 27-Jährige verweigerte zunächst jede Behandlung durch den Rettungsdienst und zeigte aggressives Verhalten. Nach längerem Überreden ließ er sich aber doch untersuchen und ins Krankenhaus bringen. Laut ersten Ermittlungen saß er auf dem Brückengeländer und verlor, vermutlich aufgrund der Alkoholisierung, das Gleichgewicht und stürzte ohne Fremdeinwirkung in die Tiefe, wo er zunächst bewusstlos liegen blieb.

© SZ vom 12.05.2021 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB