Steinhöring:Verfassungsorden für Franz Wallner

Lesezeit: 1 min

Steinhöring: Franz Wallner vom Einrichtungsverbund Steinhöring wurde mit dem Bayerischen Verfassungsorden ausgezeichnet. Vorgeschlagen hat ihn Doris Rauscher.

Franz Wallner vom Einrichtungsverbund Steinhöring wurde mit dem Bayerischen Verfassungsorden ausgezeichnet. Vorgeschlagen hat ihn Doris Rauscher.

(Foto: Privat)

Franz Wallner, langjähriger Mitarbeiter im Einrichtungsverbund Steinhöring und Begründer zahlreicher inklusiver Projekte im Landkreis Ebersberg, ist nun im Bayerischen Landtag mit dem Bayerischen Verfassungsorden ausgezeichnet worden. Vorgeschlagen hatte ihn die SPD-Landtagsabgeordnete Doris Rauscher. "Dass Inklusion in Steinhöring heute eine Selbstverständlichkeit ist und viele Barrieren für Menschen mit einer Behinderung abgebaut wurden, dazu hat er einen großen Beitrag geleistet", begründet Rauscher ihren Vorschlag.

Als gelernter Erzieher begann Franz Wallner seinen Weg im Einrichtungsverbund, im Laufe der Zeit leitete er den Sozialdienst der Werkstätten und sorgte für die berufliche Bildung und die Persönlichkeitsentwicklung der Beschäftigten. Er trug dazu bei, dass Angebote für Menschen mit Behinderungen für sämtliche Lebenslagen etabliert wurden - von Frühförderstellen und Kinderhäuser über Schulen, Werkstätten und Inklusions-Cafés bis hin zu Seniorentagesstätten und Wohnbereiche. Seit 2005 kümmerte er sich vordringlich um Reisen und Kulturveranstaltungen - in Steinhöring, aber auch darüber hinaus.

Ein Reisebüro für Menschen mit Behinderung lag Franz Wallner besonders am Herzen

Er ermutigte die Bewohnerinnen und Bewohner des Einrichtungsverbunds beispielsweise zur Teilnahme an öffentlichen Sportveranstaltungen wie Marathonläufen oder an nationalen wie auch internationalen Special-Olympics-Veranstaltungen. Auch das traditionelle Sommerfest mit Open-Air-Konzerten und ein Christkindlmarkt gehen auf seine Initiative zurück. Besonders am Herzen lag Franz Wallner das Projekt "Albatros Reisen", ein Reisebüro für Menschen mit Behinderung, welches 1986 gegründet wurde und auch internationale Gruppenreisen anbietet.

Jedes Jahr verleiht die Präsidentin des Bayerischen Landtags den Verfassungsorden an Bürgerinnen und Bürger, die sich in besonderer Weise um die Verwirklichung der Grundsätze der Bayerischen Verfassung verdient gemacht haben. Der Bayerische Verfassungsorden gehört zu den staatlichen Auszeichnungen, die im Freistaat Bayern am seltensten verliehen werden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema