bedeckt München 26°
vgwortpixel

Eine Frau an der Spitze:Egmating: Inge Heiler als Bürgermeisterin vereidigt

Inge Heiler lebt seit 20 Jahren in Egmating. Nun hat sie mit dem neuen Gemeinderat die Arbeit aufgenommen.

(Foto: Christine Kopplin)

Nach der Ära von Ernst Eberherr beginnt in der Gemeinde ein neues Kapitel - und zwar erstmals mit einer Frau als Chefin.

Im Haus der Gemeinde ist jüngst die neue Bürgermeisterin Inge Heiler (Aktive Bürgerliste Egmating, ABE) von der ältesten Gemeinderätin, Franziska Herbst (CSU), vereidigt worden. Im Anschluss vereidigte Inge Heiler wiederum die neuen Gemeinderäte Johann Christian Lang, Alexandra Ott (beide CSU), Maria Theresia Riedl und Johann Riedmaier (beide ABE). Im Zuge der Wahl der weiteren Bürgermeister beschloss der Gemeinderat in der konstituierenden Sitzung einstimmig, wie auch in den Wahlperioden zuvor, einen dritten Bürgermeister zu nominieren.

Zur Wahl des Zweiten Bürgermeisters standen ABE-Fraktionsmitglied Andreas Riedl und Bernhard Wagner (SPD). Die Wahl fiel mit acht zu sieben Stimmen auf Andreas Riedl. Neuer Dritter Bürgermeister ist Markus Winter (CSU), der sich mit elf zu drei Stimmen gegen Magdalena Wagner (SPD) durchsetzte; eine Stimme war ungültig. Rund 20 interessierte Zuhörer verfolgten - mit entsprechendem Sitzabstand im Saal - die anschließende Vereidigung durch Inge Heiler.

Die Verabschiedung der neuen Geschäftsordnung mit Satzung wurde einstimmig auf die nächste Sitzung Ende Mai verschoben, da sich das Gremium noch gemeinsam über Anzahl und Art der Ausschüsse beraten möchte. In ihrer abschließende Rede bedankte sich die neue Bürgermeisterin bei den ausgeschiedenen Gemeinderäten, insbesondere bei Heinz Ott (CSU) aus dem Ortsteil Münster, der insgesamt 36 Jahre als Gemeinderat tätig war, und der mit viel Applaus von allen Anwesenden bedacht wurde.

Die offizielle Verabschiedung der bisherigen Gemeinderäte und Inge Heilers Amtsvorgänger Ernst Eberherr ist im Rahmen eines gemeinsamen Essens für Mitte September geplant.

© SZ vom 13.05.2020/koei
Wahlabend - SPD Uli Proske

Der Wahlabend im Landkreis Ebersberg zum Nachlesen
:Uli Proske steht vor dem Triumph

Der SPD-Kandidat geht als Favorit in die Stichwahl in zwei Wochen. Der Landkreis Ebersberg hat künftig mindestens drei Bürgermeisterinnen. Unser Liveblog zur Kommunalwahl in der Nachlese.

Von Korbinian Eisenberger

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite