bedeckt München 15°
vgwortpixel

Ebersberg:Zuschüsse vom Freistaat

Kreis und Kommunen erhalten 5,7 Millionen für Schulbauten

Wie die Landtagsabgeordneten Doris Rauscher (SPD) und Thomas Huber (CSU) mitteilten, werden eine Reihe von Kommunen in der Region staatliche Förderung für ihre Hochbaumaßnahmen in Höhe von 5 764 755 Euro erhalten. Die Bewilligungen sind am Freitag bekannt gegeben worden. Bei den Geldern handelt es sich um Mittel im Rahmen des bayerischen kommunalen Finanzausgleichs, mit denen der kommunale Hochbau gefördert wird. So erhält der Landkreis Ebersberg 542 000 Euro für den zweiten Bauabschnitt der Erweiterung der Dr.-Wintrich-Realschule, 25 000 Euro für den Umbau des Sonderpädagogischen Förderzentrums Grafing, 55 000 Euro für den Um- und barrierefreien Ausbau des Pausenhofs am Gymnasium Grafing und 885 000 für die Generalsanierung der Realschule Markt Schwaben mit Turnhalle. Die Stadt Ebersberg wird bei der Generalsanierung und Erweiterung der Gebäude der Grund- und Mittelschulgebäude mit Zuschüssen in Höhe von insgesamt 843 000 Euro unterstützt. Die Gemeinde Anzing erhält Zuschüsse zur Erweiterung des Kindergartens um eine zweigruppige Kinderkrippe in Höhe von 86 000 Euro. 1 110 000 Euro fließen an den Zweckverband Staatliche Realschule Vaterstetten für Umbau und Erweiterung der Realschule, zur Erweiterung der Ganztagsbetreuung, zum Neubau einer Sporthalle und zur Generalsanierung der Sporthalle. Die Gemeinde Poing erhält Mittel für den Neubau einer Grundschule in der Gebrüder-Grimm-Straße mit Ganztagsbetreuung, Mittagsbetreuung, Sporthalle sowie Außensport in Höhe von zwei Millionen Euro, und an die Gemeinde Steinhöring werden 218 755 Euro ausgezahlt für die Anmietung von Containern zur vorübergehenden Unterbringung der Kindertageseinrichtung St. Gallus und den Ersatzneubau der Kindertageseinrichtung Steinhöring.

© SZ vom 16.04.2016 / SZ