Windkraft im Landkreis Ebersberg:"Ohne Klimaschutz ist Naturschutz obsolet"

Windrad Hamberg, Ansichten von der Ferne

Fünf Windräder statt 1,5 Hektar Wald hätten laut Green City die tausendfache CO₂-Vermeiduung zur Folge. Eine Anlage steht bisher in Bruck.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

Darf man fünf Windräder in den Wald bauen? Es ist eine Frage, die rund um den Ebersberger Forst bewegt und teils entzweit. Der verantwortliche Planer Jens Mühlhaus im Interview.

Interview von Korbinian Eisenberger

Es ist eine Frage, die rund um den Ebersberger Forst bewegt und teils entzweit: Warum sollen fünf Windräder in den Wald gebaut werden statt an anderer Stelle im Landkreis? Am 16. Mai stimmen die Ebersberger Kreisbürger nun darüber ab, ob das Projekt umgesetzt werden soll. Der verantwortliche Planer Jens Mühlhaus spricht vorab über bundesweite Widerstände, bayerische Abstandsregeln - und warum das Projekt im Ebersberger Forst in Bayern einzigartig wäre.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Gil Ofarim beim WDR Talk Kölner Treff am 13.03.2020 in Köln WDR Talk Kölner Treff (Ausstrahlung 13.03.2020) *** Gil Ofar
Antisemitismus
"Es geht hier nicht um die Kette"
Kurz Chat Teaserbilder
Österreich
"So weit wie wir bin ich echt noch nie gegangen"
Reden wir über Geld
"Die Bio-Elite verschärft die Ungleichheit"
Shot of an attractive young woman doing yoga alone on the beach at sunset; Richtig atmen
Gesundheit
"Wir sind eine Spezies, die verlernt hat, richtig zu atmen"
LGBT Lesbian couple love moments happiness concept; liebe freundschaft
Freundschaft und Liebe
"Ich bin mir sicher, dass das die stabileren Beziehungen sind"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB