Windkraft im Landkreis:Zeit, dass sich was dreht

Windkraft im Landkreis: Das Windrad in Hamberg bei Bruck ist das bisher einzige im Landkreis Ebersberg. Noch in diesem Jahr könnte aber eine zweite Anlage dazukommen.

Das Windrad in Hamberg bei Bruck ist das bisher einzige im Landkreis Ebersberg. Noch in diesem Jahr könnte aber eine zweite Anlage dazukommen.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

Fast drei Jahre ist es nun her, seit die Landkreisbürger über den Bau von Windrädern im Ebersberger Forst abgestimmt haben. Passiert ist bisher jedoch nicht allzu viel. Das wirft Fragen auf, zumal andere Projekte deutlich schneller vorankommen.

Von Andreas Junkmann, Ebersberg

Das Lied "Zeit, dass sich was dreht" von Herbert Grönemeyer war der offizielle Song zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006, bei der Deutschland sein "Sommermärchen" erlebte. Höchste Zeit, dass sich was dreht ist es inzwischen auch im Landkreis Ebersberg - und zwar die Rotoren von Windrädern. Statt eines Märchens wird die Energiewende im Landkreis jedoch immer mehr zum Drama. Bereits vor fast drei Jahren haben die Ebersberger über den Bau von bis zu fünf Windkraftanlagen im Forst abgestimmt, passiert ist immer noch nichts. Das wirft Fragen auf, zumal andernorts die Planung und Umsetzung deutlich schneller vorangeht.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusNatur im Landkreis Ebersberg
:"Der normale Wolf ist intelligent genug, die Menschen zu meiden"

Bei Aying wurden kürzlich Schafe vermutlich von einem Wolf gerissen. Könnte das graue Raubtier längst durch den Landkreis streifen?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: