SZ-Veranstaltung:Ebersberger Kandidaten diskutieren über Klimaschutz

SZ Ebersberg Podium zur Landtagswahl

Symbolfoto zur Podiumsdiskussion zur Landtagswahl in Ebersberg.

(Foto: Photographie Peter Hinz-Rosin)

Mit dabei: Andreas Lenz, Magdalena Wagner, Christoph Lochmüller, Marc Salih und Tobias Boegelein und zwei Moderatoren.

Ein Sommer der Extreme, Waldbrände im Süden, Starkregen und Überschwemmungen im Norden, dazu ein alarmierender Bericht des Weltklimarates. Für manchen Wahlkämpfer ist das noch lange kein Grund, die Politik zu ändern, aber wie sehen das die Kandidaten, die im Landkreis Ebersberg für den Bundestag antreten?

Um das herauszufinden, veranstaltet die Süddeutsche Zeitung Ebersberg zusammen mit Health for Future eine Podiumsdiskussion zum Thema Klimawandel, konkret über die Frage, was die jeweilige Partei bei einer Regierungsbeteiligung für den Klimaschutz und die Klimaanpassung tun will. Die Diskussion findet am Dienstag, 7. September, als Hybridveranstaltung statt, das Publikum kann online mitdiskutieren oder sich die Debatte im Internet ansehen.

Auf dem Podium vertreten sind alle Parteien, die möglicherweise an einer kommenden Bundesregierung beteiligt sind. Für die CSU wird Andreas Lenz teilnehmen, der bei den vergangenen beiden Wahlen das Direktmandat im Wahlkreis Erding-Ebersberg gewonnen hat. Ebenfalls dabei sind die Direktkandidatin der SPD, Magdalena Wagner, sowie die Direktkandidaten der Grünen, Christoph Lochmüller, der FDP, Marc Salih, und der Linken, Tobias Boegelein.

Moderieren werden die Diskussion Christian Schulz von Health for Future, Geschäftsführer der Deutschen Allianz Klimawandel und Gesundheit, sowie Wieland Bögel von der SZ Ebersberg. Beginn ist um 19 Uhr. Wer mitdiskutieren will, kann sich dazu anmelden. Die Anmeldung ist hier abrufbar. Der Livestream ist unter https://youtu.be/kcdVODdud_E zu finden.

© SZ vom 24.08.2021 / SZ/koei
Zur SZ-Startseite
Links das SPD-Plakat von Magdalena und Vater Bernhard Wagner bei der Kommunalwahl der Gemeinde Egmating 2020.

Ebersberg/Erding
:Die Plakiatsaffäre

Auf dem Wahlposter von Andreas Lenz (CSU) steht ein Slogan, der kürzlich schon mal verwendet wurde - ausgerechnet von seiner Gegenkandidatin aus der SPD.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB