Süddeutsche Zeitung

Ebersberg:Trauer um Reinhard August

Über das Alter und besonders das Altern denken viele Menschen nur ungern nach, wenn überhaupt. Nicht so Reinhard August, der Ebersberger hatte sich schon lange, bevor er in ein Alter kam, mit dem man ihn als alt bezeichnen konnte, mit der Frage beschäftigt: Wie will ich im Alter leben? Was auch bedeutete: Wo will ich im Alter leben? Zusammen mit gleichaltrigen Gleichgesinnten stellte Reinhard August ein Projekt auf die Beine, das seitdem als Vorbild gilt für Wohnen im Alter. "Sozial und alternativ leben und wohnen" - kurz Salwe - wurde das Vorhaben genannt, im Jahr 2011 konnten die acht Bewohner einziehen.

Reinhard August war neben seinem Engagement für Salwe - das er noch bis vor wenigen Jahren regelmäßig potenziellen Nachahmern in der Region vorstellte - auch in der Ebersberger Kommunalpolitik aktiv. Seit 1968 war er Mitglied der SPD, drei Amtszeiten lang - von 1990 bis 1996 - war Reinhard August Erster Vorsitzender des Ebersberger Ortsvereins, danach bis 2004 Stellvertreter. Auch im Stadtrat engagierte er sich, zwei Wahlperioden lang vertrat Reinhard August dort die Genossen, bei der Kommunalwahl 2008 trat er nicht erneut an.

Bereits fünf Jahre zuvor hatten Reinhard August und andere ältere Ebersberger die Gruppe "anders altern" ins Leben gerufen. 2008 ging daraus dann das Projekt Salwe hervor, zusammen mit der Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft Wasserburg entstand im Nordwesten der Kreisstadt das seniorengerechte Salwe-Haus. Neben August beteiligte sich daran auch der frühere Ebersberger Bürgermeister und Landrat Hans Vollhardt. Der langjährige Rote und der ebenso langjährige Schwarze verstanden sich dabei so gut, dass sie jahrelang an ihrer künftigen Nachbarschaft arbeiteten, was dann 2011 mit dem Einzug ins Haus Salwe von Erfolgt gekrönt war.

Zehn Jahre lang lebte Reinhard August zusammen mit seiner Frau Doris im Haus Salwe, nun ist er im Alter von 82 Jahren gestorben.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.5370648
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 03.08.2021 / wkb
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.