Ebersberg Stabiler Arbeitsmarkt

Im Landkreis Ebersberg ist die Arbeitslosenquote im April mit 2,4 Prozent konstant stabil geblieben. Das vermeldet die Agentur für Arbeit in Freising, die auch Ebersberg betreut. Insgesamt waren im April 1801 Ebersberger auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle, sieben mehr als im Vormonat. 721 Personen meldeten sich im April neu arbeitslos, 714 Landkreisbürger konnten hingegen ihre Arbeitslosigkeit beenden.

Das größte Beschäftigungswachstum im Bezirk der Agentur für Arbeit Freising hatte zuletzt der Landkreis Ebersberg zu verzeichnen: Im September 2015 waren im Landkreis 38 533 Personen sozialversicherungspflichtig beschäftigt und somit 6,1 Prozent oder 2212 Beschäftigte mehr als noch im September 2014. Die stärksten anteiligen Zuwächse ergaben sich bei den Beschäftigten über 50 Jahre mit einem Plus von 800 oder 8,2 Prozent, und den Beschäftigten mit ausländischer Staatsangehörigkeit. Hier verzeichnet die Agentur ein Plus von 989 oder 18,6 Prozent.

Seit Beginn des Berufsberatungsjahres am 1. Oktober 2015 gingen bei den Vermittlern im Arbeitgeber-Service über 619 offene Berufsausbildungsstellen ein, 102 mehr als im Vorjahr. Im selben Zeitraum meldeten sich 510 ausbildungsinteressierte Jugendliche aus dem Landkreis Ebersberg bei ihrer Arbeitsagentur, das sind 42 Personen weniger als im Vorjahr.