bedeckt München
vgwortpixel

Ebersberg:Letzte Schnittmenge

Am Sonntag ist Finissage in der Alten Brennerei

Mit einer Finissage und einem Künstlergespräch am Sonntag, 1. November, geht die Ausstellung unter dem Titel "Schnittmenge" mit Werken von Brigitte Heintze und Dorothee Herrmann in der Alten Brennerei im Klosterbauhof Ebersberg zu Ende. Die Künstlerinnen werden von 16.30 Uhr an anwesend sein und über ihre Werke sprechen. Dorothee Herrmann arbeitet überwiegend mit schwarzem Nähgarn, das sie zu Stacheln und anderen Formen dreht. Der Faden ersetzt bei ihr den Zeichenstift, er ist Linie, Gedanke, Konzept und Richtschnur, er schafft Verbindung und Verwirrung. Brigitte Heintze arbeitet mit benutzten Bildträgern, die eine Geschichte haben, mit alten Papieren, Leinwänden und Dias von ihren Reisen, die sie mit anderen Motiven kombiniert und bemalt. So schafft sie neue Zusammenhänge, so wie auch die Zeit Erinnerungen verändert, Dinge zum Verschwinden bringt, andere neu heraufbeschwört.

Die Doppel-Ausstellung kann noch an diesem Freitag, 30. Oktober, in der Zeit von 18 bis 20 Uhr, sowie am Samstag und Sonntag, 31. Oktober und am 1. November, von 14 bis 18 Uhr besucht werden.