bedeckt München 25°

Ebersberg/Hohenlinden:Waldkonzerte im Biergarten

Edeltraud Rey, Waldkonzerte, "Eine Stimme für die Bäume" 
Ebersberger Forst 
Forsthaus Diana

Edeltraud Rey an einem Ort ihrer Jugend, dem Forsthaus Diana, wo die Großeltern lebten.

(Foto: Privat)

Liedermacherin Edeltraud Rey erhebt ihre Stimme für die Bäume

Edeltraud Rey ist "überglücklich": Nach mehr als achtmonatiger Bühnenpause darf die Liedermacherin aus Jakobneuharting endlich wieder auftreten. Zuletzt hatte sie - wegen Corona - den Wald als Bühne für sich entdeckt, und der Erfolg einiger stimmungsvoller Konzerte gab ihr recht. Da hatte sich das Publikum mit eigenen Sitzmöglichkeiten und Proviant in lockerem Abstand um die Künstlerin niedergelassen und gelauscht. Doch derlei freie Aktionen seien momentan noch nicht erlaubt, teilt Rey mit. In den Biergärten am Forsthaus Sankt Hubertus und bei der Hohenlindener Sauschütt seien Auftritte jedoch, dank der kooperativen Wirtsleute, möglich. "Das dort praktizierte Hygienekonzept erlaubt, dass ich dort meine Waldkonzerte spiele." Zur Unterstützung hat sich Edeltraud Rey als sogenannte "Drinnerhoizerin" einen "Draußerhoizer" aus Poing ins Boot geholt, und zwar Thomas Schuh, der die Liedermacherin auf Cello oder Kontrabass begleiten wird.

Edeltraud Rey wuchs in Kirchseeon am Ebersberger Forst auf. Ihre Großeltern mütterlicherseits lebten, da der Opa Förster war, bis zu seiner Pensionierung im Forsthaus Diana, weswegen sie von klein auf einen großen Bezug zu Wald und Natur hat. Am Forsthaus Sankt Hubertus spielt Rey am Freitag, 25. Juni, ihr Programm "Eine Stimme für die Bäume"; Ausweichtermin wäre der Mittwoch, 30. Juni. Am Freitag, 23. Juli, heißt es am selben Ort "Ois echt und ehrlich", Ersatztermin wäre Freitag, 30. Juli. Nochmal "für die Bäume" singt Rey am Forsthaus am Mittwoch, 18. August, oder ersatzweise am Mittwoch, 25. August. An der Hohenlindener Sauschütt erklingt "Eine Stimme für die Bäume" am Mittwoch, 21. Juli, Ersatztermin ist der Mittwoch, 28. Juli. "Ois echt und ehrlich" gibt es an der Sauschütt am Donnerstag, 19. August, oder ersatzweise am Donnerstag, 26. August. Los geht es immer um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

© SZ vom 19.06.2021 / abl
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB