Auszeichnung:Verdienstmedaillen für Doris Rauscher und Franz Finauer

Auszeichnung: Mehr als 40 Jahre hat sich Franz Finauer (rechts) für seine Gemeinde Anzing engagiert. Dafür wurde er nun von Joachim Herrmann ausgezeichnet.

Mehr als 40 Jahre hat sich Franz Finauer (rechts) für seine Gemeinde Anzing engagiert. Dafür wurde er nun von Joachim Herrmann ausgezeichnet.

(Foto: Peter Schlecker/oh)

Der frühere Anzinger Bürgermeister Franz Finauer und die SPD-Landtagsabgeordnete Doris Rauscher sind für ihr Engagement um das Gemeinwohl von Innenminister Joachim Herrmann (CSU) mit Kommunalen Verdienstmedaillen ausgezeichnet worden. Finauer erhielt bei der Feier in Rosenheim die Silberne Verdienstmedaille. Gewürdigt wurde sein 42 Jahre dauerndes beispielhaftes Engagement für seine Gemeinde, davon 18 Jahre lang als Zweiter Bürgermeister und zwölf Jahre lang als Erster Bürgermeister. Seine Amtsführung sei dabei stets am Wohl der Gemeinde orientiert und von seinem bürgernahen Einsatz über Parteigrenzen hinweg gekennzeichnet gewesen, so Herrmann in der Laudatio. Der Innenminister würdigte als Meilensteine in Finauers Amtszeit unter anderem die gelungene Sanierung und Erweiterung des alten Rathauses sowie die Schaffung eines Seniorenzentrums im Ortskern und eines Gemeindehauses mit Café und Bürgerhaus für vielerlei Veranstaltungen und Begegnungen, ebenso wie die Ausweisung von Bauland für Ortsansässige.

Auszeichnung: Als "Sozialpolitikerin durch und durch" würdigte Joachim Herrmann die Ebersberger Landtagsabgeordnete, Kreis- und Stadträtin Doris Rauscher.

Als "Sozialpolitikerin durch und durch" würdigte Joachim Herrmann die Ebersberger Landtagsabgeordnete, Kreis- und Stadträtin Doris Rauscher.

(Foto: Peter Schlecker/oh)

Mit der Bronzenen Verdienstmedaille wurde Doris Rauscher ausgezeichnet. Sie leiste seit insgesamt 20 Jahren verantwortungsvolle Arbeit als Mitglied des Stadtrats und des Kreistags Ebersberg sowie als Mitglied des Bayerischen Landtags, hieß es in der Laudatio. Rauscher sei "Sozialpolitikerin durch und durch", kennzeichnend für sie sei ihr Einsatz für Gerechtigkeit, Fairness und Toleranz. Unter anderem würdigte Herrmann Rauschers Engagement für den Ausbau von Kinderbetreuungsplätzen und für die Schulwegsicherheit.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB