Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie Wort- und Singduell

Das real-fiktive Liebespaar Wiebke Eymess und Friedolin Müller bietet charmante Kleinkunst.

(Foto: Veranstalter)

Parodie auf junge Akademiker-Paare im Alten Kino

Im Alten Kino in Ebersberg ist an diesem Freitag, 15. März, ein Kleinkunstduo mit einem bemerkenswerten Namen zu Gast: Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie. Der Name geht auf die Verballhornung eines Wanderlieds von Tucholsky zurück. Dahinter verbirgt sich charmante Kleinkunst der etwas anderen Art. Der Titel des Programms: "Gleich knallt's".

Das real-fiktive Liebespaar Wiebke Eymess und Friedolin Müller trifft sich auf der Bühne zu einem einzigartigen Wort- und Sing-Duell. Die beiden provozieren, frotzeln und streiten, singen und tanzen, spielen auf der Lichtorgel und eine Smartphonie. Mit schnellen sprachakrobatischen Dialogen wird daraus abwechslungsreiche Unterhaltung, die eine ganz wundervolle Parodie auf junge Akademiker-Paare von heute abgibt. Während die Zivilisation eine Endzeitmelodie aus dem letzten Loch pfeift, basteln die Zwei von der Fensterbank an einem finalen Feuerwerk, das nur aus Zündschnüren besteht. Und im Kopf der Zuschauer beginnt es zu leuchten! "Ein Muss für Freunde der Kleinkunst!", urteilte die Münchner Abendzeitung.

Karten für die Veranstaltung können ganz spontan im Internet unter www.kultur-in-ebersberg.de, telefonisch unter (08092) 255 92 05 oder persönlich in der Vorverkaufsstelle im Foyer des Alten Speichers reserviert werden. Die Veranstaltung beginnt um 20.30 Uhr, Haus und Küche öffnen um 19.30 Uhr.