bedeckt München -2°

Coronavirus:Landkreis Ebersberg überschreitet kritischen Wert

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt am Dienstag bei 207,5. Deshalb gilt für die Landkreisbewohner nun ein eingeschränkter Bewegungsradius

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Ebersberg liegt nun wieder über der kritischen Marke von 200. Das Dashboard des Robert-Koch-Instituts gibt einen Wert von 207,5 für Dienstag, 0 Uhr, an. Damit gilt automatisch auch für den Landkreis Ebersberg, dass sich die Bürgerinnen und Bürger in der Regel nur in einem Radius von 15 Kilometern um ihre Heimatorte bewegen dürfen. Insbesondere touristische Tagesausflüge sind nicht erlaubt. Fahrten zum Einkaufen, zum Arzt oder zur Arbeit sind von dieser Regel nicht betroffen.

Die 15-Kilometer-Regel gilt seit Montag für alle Städte und Landkreise, in denen ein Inzidenzwert von 200 überschritten wird. Am Montag war der Landkreis Ebersberg noch leicht darunter gelegen.

© Süddeutsche Zeitung Ebersberg/moo
Zur SZ-Startseite

Landkreis Ebersberg
:Was bedeuten 15 Kilometer?

Tritt der Corona-Radius in Kraft, bieten sich den Bewohnern der Ebersberger Landkreisgemeinden recht unterschiedliche Möglichkeiten.

Von Andreas Junkmann, Barbara Mooser und Korbinian Eisenberger

Lesen Sie mehr zum Thema