bedeckt München
vgwortpixel

Coronavirus:57 Infizierte im Landkreis Ebersberg

Die Zahl der Menschen, bei denen eine Infektion mit dem Coronavirus nachgewiesen ist, steigt im Landkreis Ebersberg weiter an. Laut einer Pressemitteilung des Landratsamts waren bis Dienstagvormittag 57 Infizierte gemeldet. In den Zahlen des Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) ist sogar von 72 Infizierten die Rede, diese Zahl berücksichtigt aber nach Angaben des Landratsamts nicht diejenigen, die bereits wieder genesen sind. Wie das Landratsamt außerdem mitteilt, werden in der Kreisklinik fünf Infizierte behandelt, drei von ihnen befinden sich auf der Intensivstation und müssen beatmet werden. 29 Verdachtsfälle werden isoliert stationär behandelt. 15 Fälle gelten mittlerweile als geheilt. In häuslicher Quarantäne befinden sich 405 Menschen. Das Hilfskrankenhaus in der Dreifachturnhalle in Ebersberg wird weiter vorbereitet. Die Halle wurde inzwischen weitgehend geräumt. In enger Zusammenarbeit mit der Kreisklinik wird an einem Versorgungskonzept für den Notfall gearbeitet.

© SZ vom 25.03.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite