bedeckt München 24°

Corona-Krise:Grafinger Volksfest 2020 noch nicht abgesagt

Das Grafinger Volksfest.

(Foto: Christian Endt, Fotografie & Lic)

"Wir fangen in diesem Jahr am 15. Mai an, wir haben also noch etwas Vorlauf."

Von Thorsten Rienth, Grafing

Erst würde die Grafinger Stadtkapelle einziehen, dann die Böllerschützen schießen, der neue Bürgermeister Christian Bauer (CSU) das erste Fass anzapfen und schließlich die Glonner Musi spielen. Dass eine größere Veranstaltungen wie das Grafinger Volksfest dieser Tage noch nicht abgesagt ist, hat Nachrichtenwert. "Wir fangen in diesem Jahr am 15. Mai an, wir haben also noch etwas Vorlauf", berichtet Grafings Bräu Gregor Schlederer auf SZ-Nachfrage. "Natürlich hoffen alle von uns, dass bis dahin das Gröbste überstanden ist."

Auch wenn er gerne würde, eine Tendenz könne er nicht geben. "Das wird alles abhängig sein von den gesetzlichen Vorgaben." Seien größere Veranstaltungen - womöglich unter Auflagen - von Mitte Mai an wieder erlaubt, sehe es fürs Grafinger Volksfest gut aus. "Wenn nicht, dann müssen wir das leider so akzeptieren." Einen Fingerzeig erhoffe er sich von der Entscheidung, wie es mit den Einschränkungen über das Ende der Osterferien hinaus weitergehe.

© SZ vom 02.04.2020/koei
Zur SZ-Startseite

Auftakt am Freitag
:Geht's jetzt wieder zur Sache auf dem Grafinger Volksfest?

Nach der Lockerung der Volksfest-Regeln in Grafing stellt sich die Frage, ob es wie 2018 ruhig und friedlich bleibt. Vieles spricht dafür, aber nicht alles.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB