Kostenlose Schnelltests:War's das mit den Corona-Teststationen im Landkreis Ebersberg?

Lesezeit: 4 min

Kostenlose Schnelltests: Der Ebersberger Apotheker Peter Hiebel hat sogar ein eigenes Labor für die Auswertung von PCR-Tests aufgebaut.

Der Ebersberger Apotheker Peter Hiebel hat sogar ein eigenes Labor für die Auswertung von PCR-Tests aufgebaut.

(Foto: Christian Endt)

Die Inzidenzen sinken, die Nachfrage nach Corona-Schnelltests sinkt und sinkt. Wie ist die Lage an den Teststationen im Landkreis Ebersberg - und wie geht es weiter?

Von Michaela Pelz

Vor dem Kino- oder Konzertbesuch schnell noch zum Corona-Test - diese Zeiten sind vorbei. Auch die Testpflicht für Kinder in Schulen und Kitas wurde Anfang Mai abgeschafft. Für viele ist das ein Grund zur Freude - für die Betreiber der Teststellen ist die Situation hingegen eine Herausforderung. Lohnt es sich noch, das Angebot bereitzuhalten? Wird es vielleicht im Herbst wieder dringend gebraucht? Diese Fragen stellen sich momentan viele Verantwortliche.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Immobilienbesitz
Was sich mit der neuen Grundsteuer ändert
Agota Lavoyer
Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
"Viele schämen sich oder haben Angst vor den Konsequenzen"
Michael Bordt
Wissen
»Mit dem Atem gelangt man in die Gegenwart, ins Hier und Jetzt«
Investigative Recherchen in Russland
"In seiner Welt hält Putin sich für einen großartigen Strategen"
Inflation
Der Staat muss den Gaspreis deckeln
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB