Corona im Landkreis Ebersberg:Drei weitere Todesfälle

Drei weitere Menschen sind im Landkreis nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Ihre Geburtsjahrgänge lagen in den Dreißiger- und Fünfzigerjahren, wie das Landratsamt mitteilt. Die Zahl der Todesfälle seit Beginn der Pandemie steigt somit auf 197.

Extrem angespannt ist die Lage weiterhin in der Kreisklinik. Dort werden aktuell 39 Patientinnen und Patienten mit einer Covid-19-Erkrankung behandelt. 34 kommen aus dem Landkreis. Auf der Intensivstation versorgt und beatmet werden acht Corona-Patienten.

Die Infektionszahlen nehmen weiter leicht ab. Am Donnerstag wurden dem Landratsamt 124 neue Fälle gemeldet, 31 weniger als vor einer Woche. Insgesamt sind aktuell 1605 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf das Coronavirus getestet. Der Wert für die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Donnerstag laut dem Dashboard des Robert-Koch-Instituts bei 581,6. Auch hier ist die Tendenz rückläufig.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB