Corona im Landkreis Ebersberg:Impfen beim Segmüller

Am Freitag und Samstag stehen in Vaterstetten verschiedene Vakzine zur Wahl

Wer beispielsweise ein Beistelltischen oder ein Sofa kaufen möchte und deshalb zum Segmüller nach Parsdorf fährt, kann gleichzeitig auch noch etwas anderes Wichtiges erledigen, sofern es noch nicht geschehen ist: die Impfung gegen das Coronavirus. An diesem Freitag und Samstag, 30. und 31. Juli, sind jeweils von 10 bis 19 Uhr mobile Teams des Impfzentrums Ebersberg dort im Einsatz. Wie das Impfzentrum mitteilt, finden ohne vorherigen Termin kostenlose Aufklärungsgespräche und Impfungen für alle ab zwölf Jahren statt. Verschiedene Impfstoffe stehen zur Auswahl. Auch der digitale Impfpass kann ausgestellt werden. Die Impfstation befindet sich beim Segmüller auf dem oberen Parkdeck vor dem Eingang zum Gartenmöbelfachzentrum.

Am Donnerstag wurden dem Gesundheitsamt zwei Neuinfektionen gemeldet, insgesamt sind aktuell 34 Menschen aus dem Landkreis Ebersberg positiv auf Corona getestet. 15 Landkreisbewohner sind derzeit in Quarantäne. Der Wert für die Sieben-Tage-Inzidenz ist auch im Landkreis den zweiten Tag in Folge wieder leicht angestiegen, er lag am Donnerstag bei 10,4. Am Vortag war der Wert mit neun errechnet worden.

© SZ vom 30.07.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB