bedeckt München 16°

Corona im Landkreis Ebersberg:457 Kontaktpersonen in Quarantäne

Die Zahl der Menschen im Landkreis, die nachweislich mit dem Coronavirus infiziert sind, ist nochmals leicht von 41 auf 43 angestiegen, wie das Landratsamt mitteilt. 457 Landkreisbewohner sind als Kontaktpersonen in Quarantäne und dürfen ihre Wohnungen nicht verlassen. Das Gesundheitsamt berichtet von einer deutlich erhöhten Anzahl von Kontaktpersonen pro Fall - im Durchschnitt sind es derzeit elf, während es früher durchschnittlich drei waren. "Unser Alltag nimmt immer mehr die uns so lieben und gewohnten Formen an. Leider vergessen wir dabei zu oft, dass Corona immer noch präsent ist", so Landrat Robert Niedergesäß (CSU) dazu. Er bitte eindringlich darum, weiter achtsam im Umgang mit den Mitmenschen zu bleiben, um ein Aufflammen des Infektionsgeschehens zu vermeiden.

© SZ vom 19.09.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite