bedeckt München 10°

Christophoruskirche Zorneding:Von Mord bis Asyl

Der Literarische Herbst trumpft mit Vielfalt auf

Durch so manche Krisen haben gute Geschichten und schöne Poesie die Menschen schon geleitet. Und so soll auch diesen Herbst, inmitten von Zeiten der Corona-Pandemie, dem Lesen und Vorlesen genügend Zeit eingeräumt werden: Der "Literarische Herbst in Zorneding", veranstaltet vom Verein Pro Christophoruskirche, findet nun zum zwölften Mal statt. Alle sieben Termine, welche Literaturfans bis in die Weihnachtszeit begleiten werden, finden in der Christophoruskirche in Zorneding statt, um Abstand zwischen den Zuhörern gewährleisten zu können; außerdem ist die Kartenanzahl begrenzt. Alle Lesungen beginnen um 20 Uhr.

Den Auftakt am Dienstag, 6. Oktober, macht Organisator Peter Wurm mit einem "Hölderlin-Abend": Zum 250. Geburtstag des Dichters begibt der Vorleser sich auf einen Streifzug durch den Kosmos einer schwer greifbaren Persönlichkeit. Der Eintritt ist frei. Düster bis märchenhaft-schauderlich wird es bei der Lesung mit Bestsellerautorin Tanja Kinkel am Donnerstag, 22. Oktober: In ihrem Buch "Grimms Morde" wird die Mätresse des hessischen Kurfürsten bestialisch ermordet; die Spuren führen zu den Gebrüdern Grimm. Die Karten für diesen Abend kosten 15 Euro.

Gleich drei Liedermacher und Sänger tauchen am Donnerstag, 29. Oktober, in die Welt des bayerischen Schriftstellers Oskar Maria Graf ein: Georg Unterholzner, Josef Kloiber und Martin Regnat widmen in einem "Oskar-Maria-Grafical" dem 1967 verstorbenen Dichter-Raubein einen ganzen Abend mit eigens komponierten Liedern. Auch hier kostet der Eintritt 15 Euro.

Mal darüber nachgedacht, worüber ein Nachrufautor so nachdenkt? Axel Hacke schon. Das Ergebnis hat er in seinem neuesten Buch verpackt, über das der SZ-Kolumnist am Mittwoch, 11. November, reden wird - darüber, und natürlich auch über alles andere. Die Karten zu "Axel Hacke liest und erzählt" kosten 20 Euro.

Von ihren frühen Jahren in Afghanistan und ihrem Weg bis zum politischen Asyl in Deutschland erzählt Mahbuba Maqsoodi in ihrem Buch "Der Tropfen weiß nichts vom Meer". Gemeinsam mit der Autorin liest am Samstag, 21. November, Hanna Diederich aus ihrer Biografie; der Eintritt beträgt 15 Euro. Auf einen Streifzug durch die Bestsellerlisten begeben sich am Dienstag, 1. Dezember, Karin Ossig, Gabi Schlereth und Peter Wurm. Hier werden nicht nur die meistverkauften, sondern auch die neuesten Bücher vorgestellt. Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Begleitet von den Ingelsberger Bläsern findet der Literarische Herbst sein adventliches Ende am Dienstag, 22. Dezember. "Es wird scho glei dumpa - Eine literarische Bescherung zu Weihnachten" soll die Zuhörer mit heiteren bis nachdenklichen Texten auf das anstehende Lichterfest einstimmen. Auch hier ist der Eintritt frei, Spenden werden aber - wie immer - gerne entgegen genommen.

Der Vorverkauf der Karten findet im Pfarramt der Christophoruskirche, in der Gemeindebücherei Zorneding, in Steffis Schreibwaren Zorneding und bei AP Buch in Baldham statt; Restkarten werden an der Abendkasse verkauft.

© SZ vom 15.09.2020

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite