bedeckt München

Burg in Wasserburg:Herbstliche Malerei

Unter dem Titel "Rendezvous im Herbst" zeigt Willy Reichert derzeit eine Ausstellung in den Galerieräumen auf der Burg in Wasserburg. Zu sehen sind Ölmalerei, Acrylbilder und Aquarelle mit herbstlichen Sujets. Noch zeigt sich die Natur geradezu verschwenderisch. Sie glüht noch einmal auf, wenngleich Vergänglichkeit und Niedergang immer präsenter werden. Diese besondere Atmosphäre hat Willy Reichert festgehalten. In seinen Stadtansichten und Landschaftsdarstellungen tauchen Silhouetten aus Nebelschwaden auf. Klare Formen sind in Auflösung begriffen; der Kontrast verflüchtigt sich im warmen Zwischenlicht des Herbstes. Hinzu kommen Porträts, in denen Sinnlichkeit, Heiterkeit und Melancholie aufeinandertreffen. Willy Reichert, Jahrgang 1937, stammt ursprünglich aus München, seit fast 60 Jahren lebt er in Wasserburg. Er ist Gründungsmitglied der Künstlergemeinschaft Arbeitskreis 68. Als Maler pflegt Reichert einen progressiven Stil. Die Ausstellung ist bis 8. November zu sehen, geöffnet samstags und sonntags von 15 bis 17.30 Uhr oder nach Vereinbarung unter (08071) 32 63.

© SZ vom 14.10.2020 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite