bedeckt München
vgwortpixel

Kriminalpolizei ermittelt:Markt Schwaben: Brandstiftung in der Mittelschule

An mehreren Stellen auf dem Gelände und im Ortszentrum haben Unbekannte Feuer gelegt. Verletzt wurde niemand.

Unbekannte haben am Donnerstagnachmittag offenbar an mehreren Stellen des Geländes der Mittelschule und im Ortszentrum Feuer gelegt. Verletzt wurde dabei niemand, der Sachschaden ist aber hoch. Die Polizei geht von vorsätzlichen Taten aus, die Kriminalpolizei Erding ermittelt.

Gegen 17.10 Uhr waren die Rettungskräfte über einen brennenden Müllcontainer auf dem Schulgelände informiert worden. Während der Löscharbeiten wurde ein weiterer Brandherd im Fahrradkeller der Schule entdeckt und durch die Feuerwehr bekämpft. Zwar konnte das Feuer schnell gelöscht werden, dennoch entstand ein Sachschaden von mindestens 40 000 Euro. Zur Brandzeit befanden sich keine Schüler in dem Gebäude.

Gegen 17.30 Uhr wurde ein weiteres Feuer am Alten Feuerwehrhaus gemeldet, hier wurde jedoch nur geringer Sachschaden an einer Regenleitung im Außenbereich festgestellt. Da sich bereits am Ort erste Hinweise auf eine vorsätzliche Brandlegung ergaben, fahndete die Polizei intensiv nach möglichen Tätern. In diese Maßnahmen war auch ein Polizeihubschrauber eingebunden. Die Kriminalpolizei Erding, Telefon (08122) 9680, hofft nun auf Hinweise von Zeugen.

Poing Zweijähriger sperrt Eltern auf Balkon aus

Feuerwehr muss ausrücken

Zweijähriger sperrt Eltern auf Balkon aus

Um Mama und Papa zu befreien, müssen die Rettungskräfte über ein Fenster in die Wohnung steigen.