Alarm in Zorneding:Großbrand in Asylbewerberunterkunft

Alarm in Zorneding: Der Feuerwehr gelang es schnell, den Brand zu löschen. Ein hoher Sachschaden entstand trotzdem.

Der Feuerwehr gelang es schnell, den Brand zu löschen. Ein hoher Sachschaden entstand trotzdem.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)

Ein Großaufgebot an Feuerwehr- und Rettungskräften ist im Einsatz. Ersten Erkenntnissen zufolge wird niemand verletzt

Ein Feuer ist am Donnerstagvormittag in einer Asylbewerberunterkunft an der Zornedinger Bahnhofstraße ausgebrochen. Ein Großangebot an Feuer- und Rettungskräften war an Ort und Stelle. Inzwischen ist der Brand gelöscht, ersten Erkenntnissen zufolge soll es keine Verletzten gegeben haben. Die Brandursache war zunächst noch unbekannt. Die Kriminalpolizei Erding hat die Ermittlungen übernommen.

Alarm in Zorneding: Mehrere der Wohncontainer sind total zerstört.

Mehrere der Wohncontainer sind total zerstört.

(Foto: Peter Hinz-Rosin)
Zur SZ-Startseite
Brand Zorneding Asylunterkunft

SZ PlusGroßeinsatz in Zorneding
:"Gerade habe ich nichts mehr"

17 Bewohner können bei einem Großbrand rechtzeitig aus dem Containerbau in Zorneding entkommen. Die Ursache ist noch unbekannt. Treffen mit Menschen, die schonmal geflüchtet sind.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB