Bad Aibling Neue Saison für Kammermusik

Im Januar startet die Reihe "Klassik! Bad Aibling" in eine neue Saison. "Immer stelle ich fest: Wir spielen in einer sehr guten Liga und brauchen keinen Vergleich zu scheuen mit zum Beispiel Konzerten in der Landeshaupt", so der Programmplaner Christoph Maier-Gehring, Kulturreferent des Landkreises Rosenheim. "Auch bei uns gastieren Musiker von großem Renommee, die national und international in bedeutenden Konzertsälen auftreten und zu wichtigen Festivals eingeladen werden." Dementsprechend wachse der Publikumszuspruch kontinuierlich an.

Höhepunkt der vergangenen Saison war laut Maier-Gehring das Konzert des Ehepaars Gülru Ensari und Herbert Schuch, ein Klavierabend zu vier Händen vor mehr als 200 Besuchern. Und Schuch wird auch 2019 wieder im Konzertsaal des Kurhauses zu Gast sein: Er eröffnet, in Vorausschau auf das große Beethoven-Jubiläum 2020, die Konzertreihe mit einem reinen Beethoven-Sonatenprogramm, darunter die berühmte "Appassionata". Im Februar kommt das junge Berolina-Ensemble aus Berlin in die Kurstadt - ein Septett aus Bläsern und Streichern. Im März gastiert das Orion Streichtrio um die exzellente koreanische Geigerin Soyoung Yoon in Bad Aibling. Sie ist Erste Konzertmeisterin des Sinfonieorchesters Basel und international als Solistin und Kammermusikerin tätig. Besonders freut sich Maier-Gehring auch auf das Konzert des Vision String Quartetts, laut Presse "eines der vielversprechendsten Nachwuchs-Quartette, das Handwerk und Hingabe intensiv miteinander vereint".

Auch 2019 gibt es vor jedem Konzert um 19 Uhr im Foyer eine 15-minütige kostenlose Einführung zum Konzert. Karten kann man erwerben beim Haus des Gastes in Bad Aibling unter (08061) 90 80 15 oder per Mail an info@aib-kur.de, beim Konzertbüro Exorbitan unter (08061) 73 56 oder www.exorbitan.de sowie bei allen München-Ticket-Vorverkaufsstellen.